Überspringen zu Hauptinhalt
Vorsitzender Messeverein Dr. Konrad Henn (links) Und Neuer Geschäftsführer Intergem Messe GmbH Mirko Arend (rechts) - © Foto Manfred Greber
Vorsitzender Messeverein Dr. Konrad Henn (links) und neuer Geschäftsführer Intergem Messe GmbH Mirko Arend (rechts) - © Foto Manfred Greber

Presse – INTERGEM 2021 – Innovationen mit Konzeptveränderungen

Frischen Wind bringt die neue Messeleitung der INTERGEM 2021 in die Planung der über Jahre gewachsenen Veranstaltung. Mit Mirko Arend, dem neuen Geschäftsführer der Intergem Messe GmbH, und Projektleiterin Selina Schmidt sind Messe-Macher am Werk, die mit innovativen Konzeptideen Ausstellern und Besuchern nicht nur ein angenehmes und hochwertiges Ambiente bieten möchten, sondern gemeinsam mit und für die Branche die optimalen Voraussetzungen für die gelungene Verkaufs- und Marketingplattform INTERGEM jetzt und für die Zukunft schaffen wollen.

Unter dem Motto „INTERGEM und Idar-Oberstein sind EINS!“ wird die gesamte Wertschöpfungskette der Branche, die es so nur in der Region Idar-Oberstein gibt, abgebildet. Durch die sehr guten Kontakte zu den Minenbesitzern, die qualitativ herausragenden Schliffe der hochwertigen Farbsteine und Diamanten und die Schmuckgestaltung und Verarbeitung durch absolute Spezialisten und Könner ihres Fachs, kann nur hier den Fachbesuchern das Besondere und Einmalige gezeigt und geboten werden.
Die „EINS“ steht zudem für die Tatsache, dass die INTERGEM im Messekalender im Jahr 2021 tatsächlich für die Branche eine der ersten Präsenzmessen sein wird, die mit einem entsprechend passenden Gesundheits- und Hygienekonzept die Möglichkeit des direkten Austauschs zwischen Ausstellern und Besuchern bietet. Und dieser Kontakt ist gerade für den Verkauf von Steinen und Schmuck extrem wichtig, da Online-Präsentationen hier definitiv keinen adäquaten Ersatz bieten können.

Die INTERGEM 2021 findet in diesem Jahr ausnahmsweise und einmalig schon Ende September, von Freitag, 24. bis Montag, 27. September statt. Dadurch werden im engen Messe-Herbst Terminüberschneidungen vermieden und so für alle interessierten Aussteller die Möglichkeit geschaffen, an der INTERGEM 2021 teilzunehmen.

Weitere Neuerungen sind innovative und frische Standkonzepte, die in Zusammenarbeit mit der Standbaufirma „Cyborg“ entwickelt wurden, und auf großformatige Grafiken und offenere Bauweisen setzen, um die eigene Marke noch besser präsentieren zu können. Die neuen Stände und modularen Standkonzepte wurden den Ausstellern auf einem Ausstellertreffen präsentiert und stießen auf großes Interesse. Der Schmuckbereich wird durch eine eigene Halle mit passender Optik und Standgestaltung gestärkt werden, in der sich die Fachbesucher ein Bild vom breiten Spektrum des Angebots machen können. Zudem wird es an einem Tag der INTERGEM für Juweliere und Goldschmiede die Möglichkeit geben, zwei bis maximal drei ihrer Top-Endkunden auf die INTERGEM mitzubringen. Eine insgesamt stärkere Begleitung durch Social Media soll den Fokus auf die Einzigartigkeit der Veranstaltung am Standort Idar-Oberstein sowie die ausstellenden Firmen richten und gleichzeitig einen Mehrwert für die Fachbesucher bieten. Das Team der INTERGEM ist der festen Überzeugung, mit der INTERGEM 2021 das erste tatsächliche Highlight im Messegeschehen im Jahr 2021 rund um Schmuck und Edelsteine zu bieten und freut sich nach der corona-bedingten Zwangspause für Messen sehr auf Ende September.

Foto:

  1. Ausstellertreffen INTERGEM 2021

Vorsitzender Messeverein Dr. Konrad Henn und neuer Geschäftsführer Intergem Messe GmbH Mirko Arend

Download: Pressemitteilung INTERGEM – März 2021 Texte und Bilder mit hoher Auflösung.

Veranstalter / Pressekontakt

Mirko Arend, Geschäftsführer
Intergem Messe GmbH
John-F.-Kennedy-Str. 9
55743 Idar-Oberstein
Deutschland

Tel.+49 (0) 6781 568 722 00
office@intergem.de
www.intergem.de

An den Anfang scrollen