Überspringen zu Hauptinhalt
Partner Der BAU+Garten Digital 2021 Vincent Dommer, RECANO (links) Und Benedikt Wendling, LSI - Light Sound Image Veranstaltungstechnik
Partner der BAU+Garten digital 2021 Vincent Dommer, RECANO (links) und Benedikt Wendling, LSI - Light Sound Image Veranstaltungstechnik

Presse – Idar-Obersteiner Messe BAU+Garten 2021 wird reine Online-Veranstaltung

Digitale Präsenz soll künftig bei Veranstaltungen größere Rolle spielen

Idar-Oberstein. Als rein digitale Veranstaltung findet die Messe „BAU+Garten 2021“ organisiert von der Messe Idar-Oberstein am 18. und 19. Juni 2021 statt. Schwerpunkte der digitalen Veranstaltung werden neben Renovieren, Sanieren und Modernisieren das alters- und generationengerechte Wohnen sowie die Gartengestaltung sein. Im Halbstundentakt werden im Online Forum und „Live – Stream“ Vorträge zu entsprechenden Themen angeboten, dazu können beim virtuellen Messebesuch rund 30 Anbieter von Produkten und Dienstleistungen ebenso wie Experten für alters- und generationengerechtes Wohnen in individuellen Chaträumen direkt angesprochen und befragt werden.

Erstmalig wird es bei der Messe zwei externe Begleiter geben: den Bundesverband Altbauerneuerung (BAKA) aus Berlin sowie die GGT Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik® aus Iserlohn. Der BAKA ist ein Zusammenschluss von Experten, Firmen und Dienstleistern, die mit der Altbausanierung von der Finanzierung über die Planung bis hin zur Ausführung befasst sind. Der Verband vermittelt unter anderem Kontakte zu Beratern, Herstellern und ausführenden Betrieben, begleitet aber auch Modellprojekte und Forschungsarbeiten zur nachhaltigen Altbauerneuerung mit seiner Expertise. Die GGT Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik® ist eine gemeinnützige Organisation, die generationengerechte Produkte und Dienstleistungen testet, entwickelt und vermittelt und dazu auch Marktforschung, Weiterbildung, Vertriebsunterstützung und Öffentlichkeitsarbeit betreibt.

„Mit der rein digitalen Ausrichtung der Messe tragen wir auf der einen Seite der Pandemiesituation Rechnung“, erläutert Mirko Arend, der Geschäftsführer der Messe-Gesellschaft. „Auf der anderen Seite wollen wir uns mit dem Konzept aber auch eine interaktive Plattform für die Zukunft erarbeiten. Ich gehe davon aus, dass künftige Messen Hybridveranstaltungen sein werden, bei denen es neben der Präsenz von Ausstellern und Besuchern auch einen digitalen Anteil von etwa 25 Prozent geben wird.“ Das Gleiche treffe auch für Tagungen und Kongresse zu, betont Arend. „Mit hybriden Formaten haben wir mit dem Parteitag der Grünen, aber auch den Sitzungen des Kreistags schon erste Erfahrungen gemacht. Im Hinblick auf Teilnehmer, Referenten und Gastredner eröffnen solche Mischformen natürlich auch ganz neue Möglichkeiten“, so der Messe-Geschäftsführer.

Für diese Zukunft hat sich Arend als ständige Partner zwei junge Unternehmen aus der Region mit ins Boot geholt. Für die digitale Plattform der virtuellen Baumesse wird die in Niederhosenbach ansässige Veranstaltungsfirma Light Sound Image (LSI) zuständig sein. Für die Social Media Formate und die passende Online – Begleitung der teilnehmenden Firmen und der Messe als solches, ist die Firma Recano verantwortlich, die sich auf die Digitalisierung von Marken und Unternehmen spezialisiert hat. Recano wird ihr neues Firmendomizil sogar gleich in der Messe beziehen.

„Die Besucher werden im Videochat direkt mit den Anbietern und Beratern auf der Messe sprechen können“, erklären LSI Gesellschafter Benedikt Wendling und Recano-Gründer Vincent Dommer. „Alternativ kann man seine Anfragen als Text im Chat eingeben.“ Der Video Chat funktioniert im Grunde wie ein persönliches Gespräch. „Falls die Firmen Ansprechpartner im Video Chat beschäftigt sind, kann man sich in eine Warteliste eintragen oder auch einen persönlichen Termin vereinbaren“, erläutert Benedikt Wendling das Vorgehen.

„Ich bin zuversichtlich, dass wir mit unserer ersten rein digital abgehaltenen Messe einen wichtigen Schritt nach vorne und dabei auch wertvolle Erfahrungen für künftige Veranstaltungen machen“, sieht Arend in der pandemiebedingten Notlösung einen wichtigen Baustein für die Zukunft der Messe Idar-Oberstein.

Weitere Informationen folgen – über die Messe Idar-Oberstein – auf Instagram und auf der Web-Site www.baumesse-io.de

Download der Pressemeldung und Bild: Pressemitteilung April_BAU+Garten digital 2021

Foto:

  1. Partner der BAU+Garten digital 2021

Vincent Dommer, Recano (links) und Benedikt Wendling, LSI – Light Sound Image Veranstaltungstechnik

 

Veranstalter / Pressekontakt

Mirko Arend, Geschäftsführer
Messe Idar-Oberstein GmbH
John-F.-Kennedy-Str. 9
55743 Idar-Oberstein
Deutschland

Tel.+49 (0) 6781 568 721 00
office@messe-io.de
www.messe-io.de

An den Anfang scrollen